Lüftungskonzept

Das Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 ist für neu zu errichtende oder zu modernisierende Gebäude mit lüftungstechnisch relevanten Änderungen zu erstellen.

Das Lüftungskonzeot umfasst die Feststellung der Notwendigkeit von lüftungstechnischen Maßnahmen und die Auswahl derLüftungssysteme.

Dabei werden bauphysikalische, lüftungs- und gebäudetechnische sowie auch hygienische Gesichtspunkte beachtet.

Bei Bestandsgebäuden (EFH) ist ein Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 zwingend vorgeschrieben, wenn mehr als 1/3 der Fenster und/oder 1/3 der Dachfläche erneuert werden.

Bei Mehrfamilienhäuser ist ein Lüftungskonzept bei Austausch von mehr als 1/3 der Fensterfläche erforderlich. Bei MFH ist dabei für jede Wohneinheit ein separates Lüftungskonzept zu erstellen.


So möchten bauen oder sanieren? Dann sprechen Sie mich an.